Praxis für Endokrinologie in Bad Nauheim und Bad Homburg: Erkrankungen der Hirnanhangdrüse (Hypophyse)

 

In unserem Endokrinologie-Zentrum für die Wetterau und den Hochtaunuskreis diagnostizieren und behandeln wir Erkrankungen der Hirnanhangdrüse (Hypophyse), wie z. B.

  • Morbus Cushing
  • Prolaktinom
  • Akromegalie
  • Hypophyseninsuffizienz (Unterfunktion der Hirnanhangdrüse)
  • Diabetes insipidus
  • und andere Hypophysenerkrankungen

 

Die Diagnostik und Therapieüberwachung von Hypopysenerkrankungen erfordert eine enge Zusammenarbeit mit kompetenter radiologischer Diagnostik, was die Domäne der Kernspintomographie (MRT) ist. Hierfür gibt es lokal an unseren Standorten Bad Nauheim und Bad Homburg langährig etablierte und bewährte Kooperationen mit verschiedenen Leistungsanbietern.

 

Gelegentlich erfordert die Diagnostik von Hypophysenstörungen einen kurzen stationären Aufenthalt von 1-2 Nächten, wenn die ambulante Diagnostik kein eindeutiges Ergebnis bringt und der Einsatz spezieller Tests und Untersuchungen erforderlich ist. Dieses kann in der Abteilung für Diabetologie, Endokrinologie  und Ernährungsmedizin an den Hochtaunus-Kliniken Bad Homburg erfolgen. 

 

Ist ein operativer Eingriff an der Hypophyse notwendig, so bestehen Kooperationen mit verschiedenen spezialisierten Kliniken, z. B. der Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Frankfurt/Main, der Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Heidelberg oder der Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Tübingen. Die Nachsorge nach erfolgter Operation erfolgt dann wieder in unserer Praxis Bad Nauheim oder Bad Homburg.