Lipidambulanz in Bad Nauheim und Bad Homburg: Unsere Spezialsprechstunde für Fettstoffwechselstörungen

 

Wir verstehen uns als kompetente Anlaufstelle für Patienten mit Fettstoffwechselstörungen unserer Region. Zu den komplizierteren Störungen des Fettstoffwechsels, die zumeist von einer spezialisierten Behandlung profitieren, zählen unter anderem

  • familiäre Hypercholesterinämie

  • kombinierte Hyperlipoproteinämie

  • Dysbetalipoproteinämie

  • Hypertriglyzeridämie

  • Chylomikronensyndrom

  • Lp(a)-Erhöhung

  • sekundäre Hyperlipidämie

  • diabetische Dyslipoproteinämie

  • schwere Fettstoffwechselstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Gerade schwere Fettstoffwechselstörungen erfordern zumeist mehr diagnostischen Aufwand als nur die übliche Bestimmung von Triglyzeriden sowie Gesamt-Cholesterin, HDL-Cholesterin und LDL-Cholesterin. Unser Ziel ist es, nach sorgfältiger Diagnostik einer vorhandenen Fettstoffwechselstörung der Entstehung sowie dem Fortschreiten von atherosklerotischen Gefäßerkrankungen entgegenzuwirken. Durch individuelle Abschätzung des Herz-Kreislauf-Risikoprofils entwickeln wir maßgeschneiderte Therapiekonzepte mit

  • individueller und ausführlicher Ernährungsberatung

  • Empfehlungen zur Lebensstiländerung

  • medikamentöser Behandlung

  • Indikation zur Lipidapherese (extrakorporale Lipidelimination) bei entsprechender Indikation

Selbstverständlich beraten wir in Frage kommende Patienten auch zu den neuesten Medikamenten, die zur Senkung eines erhöhten Cholesterinspiegels eingesetzt werden, den sogenannten PCSK9-Hemmern. Mit den beiden neuen Wirkstoffen Evolocumab und Alirocumab wurde ein völlig neues Kapitel in der Geschichte der Lipidsenker aufgeschlagen. Diese alle zwei Wochen zu injizierenden Präparate führen gerade bei Patienten mit sehr hohem Cholesterinspiegel (familiärer Hypercholesterinämie) zu einer Absenkung des LDL-Cholesterins, die weitaus stärker ausfällt, als mit den bisher bekannten Medikamenten. Die Erstverordnung darf nur durch Fachärzte für Innere Medizin mit fachspezifischer Schwerpunktweiterbildung erfolgen, was in unserer Praxis durch Frau Dr. Swidnicki und Prof. Hamann gewährleistet ist.

 

Gerne stehen wir Ihnen auch zur Verfügung, wenn bei Ihnen eine behandlungsbedürftige Fettstoffwechselstörung diagnostiziert wurde, Sie aber die dafür verordneten Medikamente nicht gut vertragen. Auch dafür findet sich mit ein wenig Geduld und Kreativität nahezu immer eine Lösung.

 

Prof. Dr. Hamann verfügt als langjähriger Leiter der Lipidambulanz am Universitätsklinikum Heidelberg sowie als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Lipid-Liga (DGFF) über viel Erfahrung in der Behandlung aller Formen von Fettstoffwechselstörungen.